Freie Wahl beim Sonnenschutz

Wer heute baut oder sein Haus saniert, ist vielen Zwängen unterworfen. Es gilt neben den baulichen Gegebenheiten und Bebauungsplänen zahlreiche Normen sowie Vorschriften zu berücksichtigen. Dennoch haben Bauherren auch Spielraum – zum Beispiel bei der Wahl des Sonnenschutzes: Ob Rollläden oder Jalousien besser geeignet sind, kann heute für jedes Fenster einzeln entschieden werden. Denn die außenliegenden Schattenspender sind im Design perfekt aufeinander abgestimmt. So schaffen sie für viele Jahre eine attraktive Fassade.

Raffstoren / Jalousien

Es sind die Bereiche Küche, Wohn- und Kinderzimmer, in denen sich die Familie tagsüber am häufigsten aufhält. Große Fenster sorgen hier für eine angenehme Wohnatmosphäre. Das Sonnenlicht kann aber auch unangenehm blenden, die UV-Strahlen bleichen Vorhänge, Teppiche, Möbel sowie Böden aus und heizen die Räume im Sommer auf. Abhilfe schaffen flexibel regulierbare Außenjalousien wie sie Roma anbietet. Die 'Raffstoren' – wie sie im Fachjargon genannt werden – dimmen das Licht, ohne die Bewohner von der Außenwelt abzuschotten. So bleibt es drinnen hell und man kann jederzeit nach draußen schauen. Der moderne Sonnenschutz des Herstellers ist witterungsfest und zuverlässig, zudem lässt er sich dank Motorisierung ganz einfach auf Knopfdruck bewegen. Mit einer Funkbedienung ist es sogar möglich, die Lamellenstellung je nach Wunsch bequem vom Sofa aus zu ändern.

Rollläden

Schlafräume und weniger frequentierte Bereiche wie Büro und Gästezimmer eignen sich Rollläden meist besser. Diese können vollständig abdunkeln, so dass das Haus im Sommer schön kühl bleibt. Stromfressende Klimaanlagen und Ventilatoren sind überflüssig. Im Winter schafft die zwischen Fenster und Panzer eingeschlossene Luft eine zusätzliche Dämmung gegen Kälte. Auf diese Weise helfen die klassischen Elemente zu jeder Jahreszeit, die Energiekosten zu senken. Außerdem schlucken sie Lärm und bieten zusätzlichen Einbruchschutz. 

Weil die Rollläden und Außenjalousien des Herstellers in Design und Technik aufeinander abgestimmt sind, fügt sich der Mix zu einem schicken Gesamteindruck. Beide Schattenspenderlösungen werden in den gleichen 'Kästen' verstaut, die außen sichtbar über dem Fenster angebracht oder in die Fassade integriert sind. Auch lassen sie sich mit einem flexiblen Insektenschutzgitter ausstatten. So finden lästige Störenfriede wie Wespen, Fliegen und Mücken auch bei geöffnetem Fenster keinen Zugang. Vor allem wichtig: Alle von außen sichtbaren Blenden, Führungsschienen und der Endstab des Sonnenschutzes sind einheitlich. Bauherren haben hier die Wahl zwischen über 350 Farben. Zudem schaffen Rollladenpanzer und Jalousielamellen durch ihre glänzende, pflegeleichte Dicklackbeschichtung ein gleichmäßiges Erscheinungsbild. Und die hohe Qualität der Markenprodukte.

Markisen

„Markisen in verschiedenen Varianten wie Fallarm-, Gelenkarm-, Kassetten-, Kasten-, Senkrecht-, Wintergartenmarkisen oder Markisoletten runden unser Programm ab. Sicherlich ist auch für Sie der passende Sonnenschutz dabei.“

Gesamtprospekt über Licht und Schatten

Inhalt:

Rollladen
Aluminium-Raffstores
Textiler-Sonnenschutz
Garagentore